FileMaker Server (MacOs) ist langsam!

Generell gilt, zumindest bis FM 13, sieht der Anwender die „Kaffeetasse“ liegt das Programm eher am FM, weil dann gerade irgendwelche Berechnungen laufen. Siehst der Anwender den „Beachball“ ist das Problem eher systemischer Natur.

Lösungen MacOs:

  • für genügend RAM sorgen.
  • FM Server runterfahren und neu starten.
  • Systemeinstellungen Ruhezustand checken & Ruhezustand für Festplatten deaktivieren.
  • Virenscanner deaktivieren.
  • Backup Zeiten von systemischen Sicherungen überprüfen.

Lösungen Netzwerk

  • Switch resetter.
  • Firewall überprüfen.
  • Langzeit Ping mit Netzwerkdienstprogramm.
  • ist der FM server in einem anderen Subnetz installiert wie der FM-Server selbst, sprich ist die IP des FMS eine andere als die IP des Server?

Lösungen FileMaker Server  

  • FileMaker Server Log’s und Statistiken auslesen.
  • Überprüfen ob alle Dateien auf dem FileMaker Server oder gibt es noch ‘fremde’, eingebundene Dateien gibt.
  • Überprüfen ob irgendwelche Serverscripts laufen.

Lösungen FileMaker Client 

  • aktuellste Version der FM Software installieren.
  • Alle Clients Preferences löschen (Benutzer Library ->Preferences).
  • Überprüfen ob die DB vl. aus einer Uralt-Version (vor FMP 7) migriert worden ist.
  • Gibt es sind noch alte Dateiverweise? (siehe “Datei” -> “Verwalten” -> “Externe Datenquellen”).
  • Alle Dateien mit FMP öffnen und eine komprimierte Kopie mit dem Sichern unter Befehl erstellen.